Die besten Wettseiten – aktualisiert Juni 2021

    Alle Casinos sind:   vertrauenswürdige casinos Lizenziert & Zertifiziert   gepruefte casinos Fachmännisch geprüft
    Betway Sports logo
    4.6/5
    €250 Sportbonus
    • 100% Willkommensbonus
    • 6-malige Umsetzung
    • Bonus ist exklusiv
    Jetzt spielen

    18+, Verantwortungsbewusst spielen & AGB gelten

    22 Bet Sports logo
    4.7/5
    100% bis zu €122
    • Reload am Freitag
    • Umsetzung 5x
    • 0,3 % Rabatt auf Wetten
    Jetzt spielen

    18+, Verantwortungsbewusst spielen & AGB gelten

    888 Sport logo
    4.5/5
    Wetten LIVE
    • Große Auswahl
    • Jeden Tag LIVE-Events
    • Cash-out wann Sie wollen
    Jetzt spielen

    18+, Verantwortungsbewusst spielen & AGB gelten

    Cherry Sports logo
    4.3/5
    Wettbonus €50
    • 100% Willkommensbonus
    • Extra Sportaktionen
    • Tolles Wettangebot
    Jetzt spielen

    18+, Verantwortungsbewusst spielen & AGB gelten

    In der Bundesrepublik Deutschland gibt es leider in Sachen Sportwetten online nach wie vor unterschiedliche Gesetze, die sich von Bundesland zu Bundesland unterscheiden. Die EU hat ihre Vorgaben, jedoch regelt dies dennoch jeder anders. Die Regierung ist der Meinung, dass Sportwetten Anbieter nur dann tätig sein dürfen, wenn diese eine staatliche Lizenz besitzen. Dies gilt aber nur für jene Unternehmen, die ihren Sitz in Deutschland haben. Handelt es sich um EU-Anbieter aus dem Ausland, gelten die EU Gesetze bzw. die des jeweiligen Landes. Kunden, die Sportwetten in Anspruch nehmen, befinden sich somit in einer gesetzlichen Grauzone. Möchten Sie hundert Prozent legal spielen, setzen Sie auf einen seriösen Anbieter, der eine staatliche Casino Lizenz besitzt.

    Finden Sie den besten Anbieter

    Abgesehen davon gibt es leider auch schwarze Schafe im World Wide Web und täglich kommen neue Wettanbieter dazu. Deswegen hat MrCasinova.com einen speziellen Wettanbieter Vergleich durchgeführt, um Ihnen beste Wettanbieter zu präsentieren. In Folge gibt er Ihnen Tipps, wie Sie seriöse Unternehmen erkennen und zeigt Ihnen die Online Sportwetten in Deutschland Vergleichskriterien, nach denen er die Wettbüros bewertet. Dies soll Ihnen den Einstieg in die Welt der Sportwetten erleichtern und Ihnen einen Überblick geben, welche Anbieter es am Markt gibt. Im Endeffekt entscheiden Sie, bei welchem Anbieter sich anmelden und wo Sie sich am wohlsten fühlen. Nehmen Sie sich die Vergleiche dennoch zu Herzen, womit Sie das Streu vom Weizen trennen können.

    wettanbieter im internetFolgende Kriterien werden berücksichtigt:

    Das Sportwetten Angebot im Test

    Bevor Sie sich für einen Anbieter entscheiden, sollten Sie wissen, worauf Sie eigentlich online wetten möchten. Gibt es eine bestimmte Mannschaft oder ein Team, auf das Sie setzen wollen? Es gibt Sportwetten Fans, die nur auf bestimmte Sportler wetten, andere suchen Sie stetig neue Wetten oder es wird per Zufall auf irgendwen getippt. Falls Sie explizit auf bestimmte Wetten oder Sportwetten Tipps heute setzen möchten, sollten Sie vorab prüfen, ob diese beim jeweiligen Buchmacher gelistet sind und ob Sie überhaupt darauf wetten können. Sind Sie an verschiedenen Wetten interessiert, lassen Sie sich von den Wettanbietern inspirieren. Wir haben einen Sportwetten Vergleich durchgeführt und präsentieren Ihnen unteranderem das Sportwetten Angebot.

    online sportwettenAngeboten werden unter anderem:

    Fußball dominiert bei den meisten Sportwetten Anbietern. Besonders spannend sind Wetten bei der Europameisterschaft, bei der Weltmeisterschaft oder bei der Bundesliga. Neben Sportwetten präsentieren manche Wettbüros noch weitere Wettmöglichkeiten. Zum Beispiel: Wer wird Dschungelkönig? Wer gewinnt den Songcontest? Hier werden die Buchmacher kreativ.

    Die Wettquoten bei Online Sportwetten in Deutschland

    Eines der wichtigsten Kriterien bei Sportwetten sind die Wettquoten. Schließlich möchten Sie mit Ihrer Wette etwas gewinnen. Eine Gewinnquote sagt aus, um wie viel sich Ihr Wetteinsatz multipliziert, falls Ihre Mannschaft gewinnt. Es gilt, je besser die Quote, desto höher die Ausschüttung an Sie. In der Regel ist die Wettquote besonders hoch, wenn die Chancen auf einen Gewinn niedrig sind. Je höher die Chance, desto niedriger die Quote. Wir vergleichen für Sie die Wettanbieter Faktoren bis ins Detail, damit Sie wissen, wo Sie die besten Quoten erhalten. Ob bei einem interessanten Event oder bei täglichen Fußballmatches. Sie erfahren stets, wo Sie die besten Wetten abschließen können.

    Einzigartige Seiten präsentieren Ihnen die Wetten auf dem Silbertablett. Die besten Quoten werden auf der Startseite angezeigt, außerdem gibt es meist Filter, die Sie nach verschiedenen Kriterien einstellen können. Entscheiden Sie sich für Einzelwetten, Kombiwetten und Spezialwetten. Je nach Sportwetten Anbieter gibt es hier verschiedene Kategorien, die Sie sich in Ruhe ansehen.

    Das Serviceangebot und der Support im Vergleich

    Ein guter Buchmacher bietet seinen Kunden Hilfestellung, sollte diese benötigt werden. Auch diesen Punkt hat MrCasinova.com im Vergleich genauer recherchiert und für Sie zusammengestellt. Das Mindeste, das ein Wettanbieter aufweisen sollte, ist ein Kontaktformular, in dem Sie Ihre Wünsche äußern können. Anbieter, die etwas von sich halten, bieten Ihnen noch weitere Kontaktmöglichkeiten – beispielsweise eine Hotline, eine E-Mail-Adresse, eine Postadresse und manchmal sogar einen Live-Chat.

    Wichtig zu wissen ist ferner, wann der Kundenservice für Sie erreichbar ist. 365 Tage im Jahr und dies 24 Stunden am Tag oder nur zu bestimmten Zeiten? Im besten Falle benötigen Sie den Online Sportwetten in Deutschland Support niemals. Doch kann es zu Situationen kommen, wo dieser notwendig ist. Sei es, weil es ein technisches Problem gibt, Sie Ihr Konto löschen möchten oder Sie Fragen zu bestimmten Wetten haben. Auch, ob es einen deutschsprachigen Support gibt, wäre gut zu wissen. Vor allem dann, wenn Sie kein Englisch können. Bei Unklarheiten ist immer gut, wenn die Kontaktaufnahme in der eigenen Sprache herrscht.

    Neben dem Kundenservice gibt es in der Regel einen Hilfe- oder FAQ Bereich, wo die wichtigsten Fragen beantwortet werden. Besonders als Neueinsteiger in Sachen Sportwetten, sollten Sie sich gut informieren, was die einzelnen Faktoren bedeuten. Worin die Unterschiede in den Wetttypen liegen und was es zu beachten gibt. Wir haben für Sie die Seiten getestet und präsentieren Ihnen die Test Ergebnisse online.

    Welche Ein- und Auszahlungsmöglichkeiten werden angeboten?

    Um eine Wette abzuschließen, benötigen Sie Guthaben auf Ihrem Wettkonto. Dieses laden Sie im Vorfeld mit Ihrer bevorzugten Zahlungsmethode auf. Je nachdem, für welche Option Sie sich entscheiden, kann das Aufladen kürzer oder länger dauern. Kreditkarten, PayPal und ähnlichen Methoden, werden Einzahlungen in der Regel sofort verbucht. Bei Überweisungen benötigen Sie einige Tage Geduld, bevor Sie auf Ihr Guthaben zugreifen können. Beachten Sie ferner, dass eventuelle Gebühren auf Sie zukommen. Diese Faktoren haben wir natürlich auch verglichen, um Ihnen einen Überblick zu schenken.

    Das gleiche Prinzip gilt bei den Online Sportwetten Auszahlungen. Hier entscheiden Sie sich ebenso für eine Methode, die Sie persönlich bevorzugen. Achten Sie auf die Mindest- und Höchstauszahlungsgrenzen und ob es Gebühren gibt. Auch diesen Bereich haben wir für Sie unter die Lupe genommen und einen Test durchgeführt.

    Neukunden haben oftmals Angst, ob die jeweiligen Betreiber überhaupt ausbezahlen. Handelt es sich um lizenzierte Sportwetten Anbieter, ist Ihre Sorge unberechtigt. Diese zahlen auf jeden Fall aus. Gute Buchhalter sind sogar daran zu erkennen, dass diese schnell und zuverlässig überweisen. Vorsichtig sollten Sie bei Firmen sein, die irgendwo im Ausland niedergelassen sind. Bleiben Sie besser in Deutschland oder im EU-Raum. Dann sind Sie in Sachen Auszahlung auf der sicheren Seite. Bei den Auszahlungen gibt es auch verschiedene Überweisungszeiten. Diese sind in der Regel auf der jeweiligen Webseite aufgelistet. Wünschen Sie eine Auszahlung per Überweisung oder Scheck, dauert dies in der Regel am längsten.

    Folgende Zahlungsdienstleister werden häufig akzeptiert:

    Der Wettanbieter Bonus Angebote Vergleich

    Nicht nur in Casinos gibt es Bonusaktionen, auch Sportwetten Anbieter locken Ihre Kunden mit großartigen Angeboten auf ihre Seite. Wie überall gilt, vergleichen Sie die Angebote, um das beste zu ergattern. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, diese Bonusaktionen näher zu betrachten. Werfen Sie einen Blick auf den Test und Sie erhalten wertvolle Hinweise, wo Sie sich am besten anmelden. Nicht nur Neukunden profitieren von einem Bonus, auch viele Bestandskunden kommen bei Buchmachern in den Genuss. Es gibt Gratiswetten, einen Sportwetten Bonus ohne Einzahlung und weitere Präsente. Wir wagten einen Casino Vergleich, um etwaige Haken aufzudecken. Eines ist sicher, fast alle Angebote unterliegen speziellen Bonusbedingungen. Es kann sein, dass Sie mehrere Wetten setzen müssen, bevor Sie Gewinne ausbezahlt bekommen. Auch darauf weisen wir hin. Studieren Sie auch in Zukunft stets die AGB, bevor Sie ein Bonusangebot in Anspruch nehmen.

    Sonstige interessante Online Sportwetten in Deutschland Faktoren

    live wettenHalten Sie sich an die obengenannten Sportwetten Tipps, und vertrauen Sie auf unser Urteilsvermögen. Neben der Sicherheit und dem Sportwetten Angebot, gibt es noch persönliche Kriterien, die für oder gegen einen Anbieter sprechen. Mittlerweile sind viele Buchmacher Seiten bereits so programmiert, damit Kunden diese plattformunabhängig aufrufen können. Einige andere Seiten weisen eine spezielle Sportwetten App auf, mit der Sie Ihre Wetten noch einfacher abschließen können und stets den Überblick bewahren. Eine gute Sportwetten Seite bietet neben den herkömmlichen Sportwetten auch Live-Wetten an, wo Sie noch während des Spiels wetten können.

    Außerdem gibt es meist eine Sportwetten Vorhersage Kategorie und das eine oder andere Sportwetten Magazin. Sportfans finden auf den Buchmacher Seiten nicht nur Wettangebote, sondern auch die Ergebnisse. Falls Sie einfach nur wissen möchten, welche Mannschaft gewonnen hat, finden Sie dort Antworten. Sie sind neugierig geworden? Schauen Sie sich MrCasinova.coms Online Sportwetten in Deutschland Vergleiche an und prüfen Sie die Angebote für sich selbst. Melden Sie sich an, holen Sie sich einen Sportwetten Bonus und entwickeln Sie im Laufe der Zeit eine eigene Sportwetten Strategie. Garantien gibt es nirgendwo. Auch bei Sportwetten gehört eine Portion Glück dazu. Wer nicht wagt, der nicht gewinnt. Viel Glück und Freude beim Wetten.



    Wettanleitung eines professionellen Spieltheoriexperten

     

    Der hier folgende Inhalt stammt aus der Feder des Wettexperten Dominic Cortis. Er ist wissenschaftlicher Mitarbeiter, sowie Dozent für Versicherungsmathematik und Versicherungsrisiko an der Universität von Malta. Dies ist eine Übersetzung aus dem Englischen. Den originalen Artikel finden Sie hier: http://www.buystreetcertified.com/betting/

    Wetten auf Sportereignisse – oder den Eurovision Song Contest oder die nächste Wahl in den USA – machen eine Begegnung, einen Wettbewerb oder den Ausgang einer Wahl noch spannender. Und vielleicht hat man am Ende sogar Grund, zu prahlen. Dieser Guide soll Ihnen dabei helfen, bessere Entscheidungen beim Wetten zu treffen, und Sie verstehen lassen, wie Wettmärkte funktionieren.

    Das Wichtigste zuerst: Ich werde nicht versuchen, Ihnen ein Produkt zu verkaufen, oder Ihnen weismachen, dass Sie mit Wetten leicht Geld verdienen können. Sie sollten sich die Wette leisten können – es ist immer noch eine Wette, keine Investition. Ja, es gibt Menschen oder vielmehr Syndikate, die mit Wetten ihr Geld verdienen, aber sie verlassen sich dabei auf eine Vielzahl Statistiken und Analysen. Dieser Guide ist wie folgt strukturiert: Ich werde erläutern, was eine Wette ist, auf das Konzept von Value Bets, Arbitrage und mögliche Strategien eingehen, bevor ich mich abschließend den Märkten zuwende.

    Ich bin Aktuar – eine Ausbildung, die typischerweise in der Versicherungswirtschaft Anwendung findet. Sie fragen sich vielleicht, was das Versicherungsgeschäft und Wetten gemeinsam haben. Stellen Sie sich eine Versicherung vor, die Ihren Angehörigen (oder Ihrer Katze/Ihrem Hund, falls Sie niemanden haben) im Falle, dass Sie bis Ende des Jahres das Zeitliche segnen, eine Summe auszahlt. Was sind die wesentlichen Faktoren? Nun, die Wahrscheinlichkeit Ihres Ablebens und vermutlich die Zeitvorgabe. Nun stellen Sie sich vor, dass Sie darauf wetten sollen, ob ein Manager bis zum Ende des Geschäftsjahres seinen Hut nehmen muss. Die mathematischen Gegebenheiten weisen Ähnlichkeiten auf. Tatsächlich sind Versicherungen aus dem Wettgeschäft hervorgegangen. Lloyds war zuerst ein Café, in dem Kunden darauf wetten konnten, welche Schiffe eine Reise überstehen. Das hat sich schnell zu den ersten Versicherungen weiterentwickelt.

    Was zum Geier ist eine Wette?

    Falls Sie gut in Mathe sind/sich noch an den Stoff erinnern, können Sie sich einfach den Artikel ansehen, den ich veröffentlicht habe (schamlose Eigenwerbung). In meinen Beispielen werde ich die Berechnungen aber auslassen.

    Ich bin mir sicher, dass man verstehen sollte, wie ein Buchmacher Geld verdient, um zu verstehen, was eine Wette ist. Lassen Sie uns eine Lotterie als Beispiel nehmen, da sich der Sachverhalt so leichter darstellen lässt.

    Stellen Sie sich eine Lotterie vor, die zehn Lose verkauft. Ein Los kostet 1 €. Lassen Sie uns weiter annehmen, dass es nur einen Preis für den Gewinner gibt und dass sich alle Lose gegenseitig ausschließen – sprich, dass nur ein Los gewinnt. Der Erlös der verkauften Lose beträgt 10 €. Keine Lotterie würde 10 € ausschütten, aber gehen wir von 8 € aus. Der Veranstalter der Lotterie würde also 10 € einnehmen, 8 € auszahlen und 2 € Gewinn machen, also 20 %.

    Nehmen wir als nächstes an, dass wir ein Pferderennen mit zehn Pferden vor uns haben. Lassen Sie uns weiter annehmen, dass alle Pferde gleich stark und beliebt sind. Nun setzen wir auf jedes Pferd 1 €. Es gibt nur ein Resultat (nur ein Pferd wird das Rennen für sich entscheiden) und der Wettveranstalter wird 8 € auszahlen. Der 20-prozentige Gewinn geht an den Wettveranstalter, also an den Buchmacher.

    Aus der Sicht des Wetters würden wir 1 € setzen, mit der Aussicht auf 8 € – nachdem wir 1 € gesetzt haben, können wir also 7 € gewinnen. Die Wettquoten würden in Europa bei 8 und nach britischer Schreibweise bei 7/1 liegen. Die europäischen Quoten, die als Dezimal-Wettquoten bezeichnet werden, zeigen die mögliche Auszahlung bei 1 € Einsatz auf. Die britischen Quoten zeigen das Verhältnis zwischen „Gewinn“ und „Wetteinsatz“ und werden als Bruch angegeben.

    Eine Quote von 1,5 würde bedeuten, dass Sie mit jedem 1 € Einsatz die Chance auf eine Auszahlung von 1,50 € haben – Sie würden 50 Cent gewinnen. Daraus folgt, dass bei 2 € Einsatz der Gewinn 1 € beträgt. Die Briten würden die Wettquote als 1/2 angeben.

    Außerdem gibt es amerikanische Quoten und eine Vielzahl asiatischer Schreibweisen. Allerdings sind die Online-Buchmacher in den USA nicht besonders gut aufgestellt, und in Asien hat man sich weitgehend auf die dezimale Schreibweise verständigt; uns weiter damit aufzuhalten, würde den Rahmen des Artikels sprengen.

    Ich werde mich hauptsächlich auf Dezimal-Quoten konzentrieren, aber in Klammern die britische Schreibweise verwenden, falls Sie damit mehr vertraut sind. Ich finde, dass Dezimal-Quoten besser zu verstehen sind, da der Kehrwert Aufschluss über die Wahrscheinlichkeit gibt (oder vielleicht bin ich voreingenommen, weil ich gegen den Brexit bin!).

    Gehen wir noch einmal zurück zum Beispiel mit dem Pferderennen. Wäre die Wette fair, würde der Gewinner 10 € erhalten. Der Grund ist, dass jedes Pferd eine 10-prozentige Gewinnchance hat. Bei zehn Pferden auf der Rennstrecke, die jeweils zu 10 % gewinnen, ergibt sich ein Ganzes. Die Summe aller Wahrscheinlichkeiten sollte immer ein Ganzes sein.

    Trotzdem wird dem Wetter nur eine Quote von 8 zugestanden. Die Summe der angegebenen Wahrscheinlichkeiten liegt bei zehn Pferden mal ein Achtel, also 1,25. Die Summe aller Wahrscheinlichkeiten beträgt hier mehr als ein Ganzes. Diese Differenz (die 0,25) ist die Wettmarge – im Englischen kursiert auch der Begriff „vig“. Wie auch immer Sie es nennen wollen, es stellt die „Ungerechtigkeit“ des Wettmarktes zur Schau. Je größer der Wert, desto höher ist der Gewinn für den Buchmacher.

    Und der Wert kann nie negativ sein. Ansonsten würde der Buchmacher Verlust machen.

    Bevor Sie sich jetzt das Ziel setzen, ein eigenes Wettbüro aufzumachen: Es hängt mehr daran als eine möglichst hohe Wettmarge festzulegen. Ist sie zu hoch, sind Ihre Wettquoten nicht gut genug und Ihre Kunden würden einfach bei einem Konkurrenten wetten. Darüber hinaus haben Sie als Buchmacher keine Kontrolle darüber, wie die Wetten platziert werden. Es könnte sein, dass eine Person 1.000 € auf Pferd A setzt und keine anderen Wetten abgeschlossen werden. In diesem Fall macht der Buchmacher langfristig Gewinn, aber er kann an diesem Tag entweder 7.000 € verlieren (wenn das Pferd mit einer Wahrscheinlichkeit von 1/10 gewinnt) oder 1.000 € einnehmen. Auf Grund des Risikos hat der Buchmacher ein Interesse an „ausgewogenen“ Wetten, dass also viele verschiedene Wetten zur gleichen Zeit laufen – damit die Profitabilität gesichert ist.

    Der Buchmacher muss ein bisschen pfiffig sein, um die Gewinnwahrscheinlichkeit für jedes Pferd und ihre Beliebtheit zu berechnen. Zudem muss er die Quoten der Konkurrenz im Blick behalten. Die gute Nachricht ist, dass Sie das zu Ihrem Vorteil nutzen können. Geduld Sie müssen haben, junger Padawan – weiter Sie lesen sollten.

    Value Bets

    Das Bestreben des Buchmachers liegt in der Ausgewogenheit – Ziel ist es, Wetten auf unterschiedliche Wettausgänge anzubieten, damit ein Profit sicher ist. Jetzt könnte man annehmen, dass es Wetten gibt, von denen der Wetter profitiert. Gibt es solche Wetten? Die Antwort lautet Ja und Nein, aber meistens Nein.

    Eine Wette, die sich lohnt, wird auch als Value Bet bezeichnet. Value Bets sind seltener als sonnige Tage in Großbritannien, aber nicht ganz so selten wie Einhörner. Das Problem ist, dass wir in der Rückbetrachtung nur zu sehen glauben, dass eine Wette in Wirklichkeit eine Value Bet war.

    Vereinfacht ausgedrückt haben wir eine Value Bet vor uns, wenn die Quoten, die der Wettmarkt offeriert, höher sind als die Wahrscheinlichkeit, dass ein Ereignis eintritt. Nehmen wir zum Beispiel an, dass die Quoten für ein „Pferd-ohne-Namen“ bei 8 (7/1) liegen, aber die Gewinnchance unseres Pferd-ohne-Namens ein Viertel beträgt. Richtigerweise sollte die Wettquote in dem Fall bei 4 (3/1) liegen. Da die angebotenen Quoten des Buchmachers höher sind als die tatsächliche Gewinnwahrscheinlichkeit, sollte man auf dieses Pferd setzen. Würde das Pferd in vier ähnlichen Rennen antreten, ist davon auszugehen, dass Sie die Wette einmal gewinnen. In dem Fall hätten Sie viermal 1 € gesetzt, also insgesamt 4 €, und 8 € gewonnen – ein stolzer Gewinn (100 % Ihres Einsatzes). Natürlich kann es passieren, dass das Pferd kein einziges Rennen für sich entscheidet, oder aber alle vier gewinnt. Nun, die Gewinnwahrscheinlichkeit des Pferds lässt sich selbst mit unserem Wissen schwer berechnen.

    Da haben wir’s – sind die Quoten höher als der Erwartungswert, sollten wir darauf setzen. Sag bloß, Sherlock!

    Die Schwierigkeit und Kunst liegt darin, die tatsächliche Wahrscheinlichkeit für ein Ereignis abzuleiten. Falls Sie dazu in der Lage sind, sind Sie vermutlich besser damit beraten, bei einem Buchmacher als quantitativer Analyst anzufangen als Wetten abzuschließen. Genießen Sie diesen Ansatz also mit Vorsicht. Trotzdem, im Wesentlichen gilt: Wenn Sie glauben, dass Wettquoten zu hoch angesetzt sind, ist es profitabel, die Wette einzugehen.

    Je höher die Diskrepanz, desto weiter können Sie den Einsatz nach oben schrauben (abhängig davon, was Sie sich leisten können). Wenn die Quoten, dass ein Pferd ein Rennen gewinnt, bei 8 (7/1) liegen, der Wettausgang in Wahrheit jedoch in einem Viertel der Fälle eintritt (Quote von 4 oder 3/1), sollten Sie den Einsatz wagen. Genauso sollten Sie einen Einsatz platzieren, wenn die Gewinnwahrscheinlichkeit zwei Drittel beträgt (Quote von 1,67 oder 1/2). Wenn das der Fall ist, sollten Sie aber mehr setzen, weil die Diskrepanz höher ist. Wie viel Sie setzen sollten, ist ein anderes Thema, aber viele Wetter greifen gern auf die Kelly-Formel zurück.

    Von Arbitrage und progressiven Einsatzstrategien

    Wir haben festgestellt, dass Value Bets existieren – Sie können Wetten finden, auf die sich das Setzen lohnt, und das trotz der Gewinnmarge, die der Buchmacher auf die Quoten aufschlägt, um sie unfair zu gestalten. Value Bets sind schwer zu berechnen und ihre Existenz hängt stark von der Effizienz des Marktes ab.

    Die Markteffizienz war für Ökonomen und Finanzanalysten von Anfang an vor allem ein Thema von akademischem Interesse. Die dazugehörige Theorie (oder vielmehr ihre Definition) hat schließlich einen Nobelpreis gewonnen. Sie teilt Finanzmärkte ihrer Effizienz entsprechend in drei Kategorien ein: Stark, mittelstark und schwach. Auf starken Märkten ist der Wert eines Finanzproduktes (das kann alles sein, vom Währungsswap bis zur Kreditausfallversicherung) fair – das heißt, alle öffentlichen und privaten Informationen sind bekannt. Das bedeutet aber auch, dass Sie den Markt nicht schlagen können. Umgekehrt spiegeln schwache Märkte nur öffentliche Informationen wider. Ob Finanzmärkte effizient sind, ist an anderer Stelle zu erörtern. Vielleicht haben einige von Ihnen im Zusammenhang mit Finanzmärkten von Arbitrage gehört. Lassen Sie mich anhand eines einfachen Beispiels erklären, was es damit auf sich hat, bevor wir uns anschauen, wie sich Arbirtage auf den Wettmarkt übertragen lässt.

    Stellen Sie sich vor, dass jemand Burger für je 3 € kaufen will und ein anderer bereit ist, sie für 2 € zu verkaufen. Weiter nehmen wir an, dass keine Transaktionsgebühren oder andere Kosten entstehen. Das sieht doch nach einem mühelosen Gewinn aus. Lassen Sie sich vom Käufer für 100 Burger bezahlen und kaufen Sie beim Verkäufer die gleiche Menge ein (lassen Sie die Burger direkt an den Käufer liefern, wenn Sie schon dabei sind). Sie würden 200 € ausgeben, 300 € bekommen und 100 € Gewinn machen. Wenn das alles gleichzeitig passiert, ist von Arbitrage die Rede! Es ist wichtig, dass Sie zu keinem Zeitpunkt Besitzer der Burger sind, sprich, Sie kaufen sie nicht, behalten Sie und verkaufen Sie dann. Arbitrage ist im Grunde frei verfügbares Geld, das mit einem gewissen Ausfallrisiko verbunden ist.

    Welche Lehren können wir daraus für den Wettmarkt ziehen? Weiter oben habe ich erwähnt, dass die Summe von Wettausgängen, die sich gegenseitig ausschließen, größer als ein Ganzes sein sollte, damit der Buchmacher Gewinne erzielt. Allerdings können verschiedene Buchmacher verschiedene Wettquoten für den gleichen Wettausgang anbieten. Lassen Sie uns annehmen, dass wir uns bei unterschiedlichen Buchmachern die besten Quoten aussuchen – ist die Summe kleiner als 1, ist das Arbitrage.

    Dem Konzept ist leichter anhand eines Beispiels zu folgen. Gehen wir von einem Sportereignis mit drei Wettausgängen aus – etwa ein Fußball-Match, das mit einem Unentschieden, einem Sieg für den Gastgeber (also ein Heimsieg) oder einer Niederlage für den Gastgeber (das bezeichnen wir als Auswärtssieg) zu Ende gehen kann. Jetzt finden Sie (bei unterschiedlichen Buchmachern) Quoten von 3,5 (5/2), 2,5 (3/2), 4 (3/1) für Heimsieg, Unentschieden, Auswärtssieg. Die Summe der Wahrscheinlichkeiten beträgt 1/3,5 + 1/2,5 + 1/4 = 0,9357. Da dieser Wert niedriger als ein Ganzes ist, können Sie Wetten platzieren, die Ihnen einen Gewinn garantieren. Setzen Sie 28,60 €, 40 €, 25 € auf Heimsieg, Unentschieden und Auswärtssieg, hätten Sie 93,60 € gesetzt, würden aber unabhängig vom Ergebnis rund 100 € gewinnen. Was es mit der zugrundeliegenden Mathematik auf sich hat, können Sie hier nachlesen: https://www.sciencedirect.com/science/article/abs/pii/S2214635019300437.

    Wenn Ihnen das zu einfach erscheint, liegt das daran, dass es einfach ist. Solche Situationen können sich ergeben, insbesondere auf kleinen Märkten, wenn der Buchmacher eine große Wette auf einen Ausgang angenommen hat, sein Wettangebot austarieren will und nicht davon ausgeht, dass es lange so bleibt. Erstens gibt es viele automatische Bots, die den Markt scannen (manche bieten den Service zum Verkauf an, aber Sie müssen zur gleichen Zeit online sein und bei den aufgeführten Wettunternehmen angemeldet sein). Zweitens machen die meisten Buchmacher Gebrauch von einem Feed, der die Wettquoten vorgibt, statt diese selbst zu berechnen. Die Quoten werden lediglich an das Risikoprofil und den Markt angepasst. Das bedeutet, dass die Quoten meist sehr ähnlich ausfallen (aber sie sind nicht komplett gleich, wie ich weiter unten erkläre).

    Und drittens würde ein Buchmacher, der zu sehr aus der Reihe tanzt, Arbitrage zum Opfer fallen – das Risiko wäre zu groß, das Wettangebot nicht ausbalanciert. Zu bedenken ist außerdem, dass ein Buchmacher mit sehr unwahrscheinlichen Quoten vermutlich einen Fehler im System hatte. In dem Fall könnte die Wette vor dem geplanten Event abgebrochen werden.

    Grundsätzlich gehe ich davon aus, dass sich Arbitrage nicht lohnt. Arbitrage-Methoden bezogen auf Casino-Spiele sind im Übrigen etwas völlig Anderes. Der Begriff bezieht sich in dem Fall auf Einsatzstrategien im Casino (die ich auf keinen Fall empfehlen kann). Ähnliche Einsatzstrategien werden manchmal auch beim Sportwetten vorgeschlagen. Eine Methode nennt sich Fibonacci, bei der Sie auf bestimmte Weise Einsätze platzieren, bis Sie gewinnen. Lassen Sie es mich vereinfachen: Sie könnten taktisch spielen, indem Sie Ihren Einsatz verdoppeln, bis Sie eine Wette mit Quoten besser als 2 gewinnen. Jetzt nehmen wir an, dass Sie fünfmal in Folge verlieren und die sechste Wette für sich entscheiden. Sie würden 1 €, 2 €, 4 €, 8 €, 16 € und 32 € auf die erste, zweite …, sechste Wette setzen. Angenommen, die Wettquoten liegen in diesem Fall bei 2,1 (11/10). Ihr Gewinn beträgt 32 € mal 2,1 – (1 + 2 + … + 33) = 4,2 €. Langfristig verlieren Sie mit diesen Methoden, sobald sich das Blatt gegen Sie wendet und Sie über keine ausreichend große Bankroll verfügen, um die Pechsträhne abzufedern. Der Buchmacher hat wahrscheinlich mehr Geld als Sie, also würde ich es nicht darauf ankommen lassen.

    Nachdem ich erklärt habe, warum Arbitrage nicht lohnenswert ist und progressive Einsatzstrategien zum Scheitern verurteilt sind, lassen Sie uns abschließend herausfinden, wie Sie sich einen Vorteil erarbeiten können.

    Wie sichere ich mir einen Vorteil?

    Wir haben uns angeschaut, wie sich Wettmärkte akademisch gesehen nach ihrer Effizient beurteilen lassen, da Wettmärkte im Grunde den gleichen Regeln folgt wie Finanzmärkte – bloß im Kleinen.

    Der größte Verzerrungseffekt zeigt sich bei Außenseiter-Chancen. Diese wissenschaftliche Arbeit, die mehr als 160.000 Wettquoten unter die Lupe genommen hat, konnte herausfinden, dass höhere Quoten im Regelfall mit größeren Verlusten einhergehen. Das heißt nicht, dass niedrige Quoten zu einem Gewinn führen, sondern zu einem geringeren Verlust. Dieser Effekt ist in mehreren Abhandlungen beobachtet worden. Das Setzen auf Außenseiter geht wahrscheinlich mit größeren Verlusten einher – was uns zu der Annahme bringt, dass unwahrscheinliche Wetten weniger fair sind.

    Dafür gibt es eine Vielzahl Erklärungen, die weit über das Thema dieses Artikels hinausgehen. Eine rationale Erklärung ist, dass wir Ereignisse mit sehr kleinen Wahrscheinlichkeiten weniger gut verstehen und die Tendenz zeigen, eine Geschichte erzählen zu wollen. Daher platzieren wir mit Vorliebe Wetten auf hohe Quoten, obwohl diese eigentlich nicht hoch genug sind.

    Die Buchmacher machen sich unser Unvermögen, unwahrscheinliche Wettausgänge als solche zu erkennen, mit Mehrfach- oder Akkumulator-Wetten zunutze (hier erfahren Sie mehr darüber). Als Akkumulator wird eine Wette bezeichnet, die gewinnt, wenn mehrere Ereignisse nacheinander eintreten. Da die Anzahl der Vorhersagen vorgegeben ist, zum Beispiel das Ergebnis von zehn Fußball-Matches, kann die Auszahlung sehr hoch sein. Bei einer Quote von 2 (1/1) pro Ergebnis würde die Auszahlung bei 2 mal 2 mal 2 … = 1024 (1023/1) liegen. Der zu erwartende Gewinn für den Buchmacher ist bei Mehrfach- und Akku-Wetten deutlich höher, anders gesagt, sie sind nicht lohnenswert.

    In der jüngeren Vergangenheit gab es auch Auszahlungen, wenn Sie darauf gesetzt haben, dass sich im gleichen Event mehrere Ereignisse zutragen, zum Beispiel, dass Cristiano Ronaldo zweimal ein Tor macht und Juventus gewinnt. Es hat den Anschein, dass es häufiger dazu kommt, aber die Quoten, die angeboten werden, sind normalerweise deutlich niedriger als notwendig, um sie als fair zu bezeichnen.

    Wir haben festgestellt, dass Buchmacher ähnliche Quoten verwenden. Auffällig ist allerdings, dass sie sich an ihre Märkte anpassen. Zum Beispiel könnte ein Buchmacher in Deutschland bessere Quoten für Spiele der Bundesliga haben, weil er sich gegen den Wettmarkt im eigenen Land behaupten muss. Gleichzeitig sind die Quoten, dass Deutschland die Weltmeisterschaft gewinnt, niedriger, da in Deutschland mehr Wetten darauf als auf einen WM-Erfolg der Briten zu erwarten sind. Die Differenz ist jedoch selten hoch genug, um Arbitrage zu ermöglichen.

    Die Wettquoten können sich verändern, wenn der Buchmacher neue Informationen verwertet. Es ist also davon auszugehen, dass die Quoten kurz vor Beginn eines Events den Wettausgang am besten vorhersagen. Sehen Sie niedrige Quoten auf ein Ereignis, kurz bevor es dazu kommt, ist es wahrscheinlich und Sie könnten darauf setzen.

    Fazit

    Zusammengefasst scheint es ganz so, als ob Sie am besten auf langweilige Wettausgänge mit niedrigen Quoten setzen sollten – idealerweise kurz vor Beginn eines Events. Beim Fußball ein Unentschieden vorherzusagen, ist zum Beispiel langweilig. Ähnlich fallen Ihre Verluste niedriger aus, wenn Sie auf eine niedrige statt eine hohe Anzahl Tore setzen.

    Nur, wo bleibt da der Spaß? Als Fan des Leicester City FC (LCFC) muss ich unsere Geschichte erzählen – wir haben die Premier League gewonnen, obwohl die Quoten bei 5.000:1 lagen. Zu Beginn der Saison war das auf keinen Fall abzusehen. Mitte der britischen Premier League-Saison hatte sich der LCFC aber an die Spitze gespielt und großartige Statistiken vorzuweisen. Trotzdem hat man ihnen nicht die Favoritenrolle zugestanden. Niemand konnte sich einen Gewinn der Meisterschaft vorstellen und der Markt hat furchtbar reagiert. Ähnliche Effekte konnten wir während der Weltmeisterschaft in Brasilien beobachten. Die Mehrheit ging davon aus, dass Brasilien gewinnt, obwohl die Mannschaft alles andere als beeindruckend gespielt hat (https://www.um.edu.mt/article).

    Sie müssen also nicht nur langweilige Wetten platzieren. Haben Sie keine Angst davor, manchmal gegen den Strom zu schwimmen. Das Wichtigste ist: Vergessen Sie nie den Spaß dabei und wetten Sie immer im Rahmen Ihres Budgets, also verantwortungsvoll.

    Über den Autor
    author
    Dr. Dominic CortislinkedinAkademische Gastbeiträge

    Dr. Dominic Cortis ist promivierter Versicherungsstatistiker mit den Forschungsschwerpunkten Sportanalytik sowie Finanz- und Wettderivate. Er ist außerdem Dozent für Versicherungsmathematik und Versicherungsrisiko an der Universität von Malta. Seine akademischen Arbeiten lassen sich hier finden: https://scholar.google.com/citations?user=Sl8_NpwAAAAJ&hl=de

    Zu Beginn seiner Karriere arbeitete er als Live Trader für Sportwetten – damals, als dies alles noch manuell gemacht wurde. Er ist daran interessiert Probleme zu lösen, ganz gleich welcher Art diese auch sein mögen. Heutzutage beschäftigt er sich beruflich hauptsächlich mit iGaming- und Versicherungsprojekten. Er ist großer Fan des gar nicht mal so guten Fußballclubs FC Leicester.

    In den Medien:
    trust trust trust trust trust
    Bonusmails abonnieren

    Sie erhalten immer die neuesten Bonusangebote per E-Mail.